SimsonGP - erster Lauf in Cheb

09.05.2011 08:33

Fangen wir bei der Vorbereitung an. Im Training vor den Rennen wollten einige Ihre Karten nicht auf den Tisch legen und haben in unserer Anwesenheit selten gezeigt, was Sie wirklich können. Das hatten wir erkannt und uns schon darauf eingestellt, das der Kampf deutlich härter werden wird, als es den Anschein hatte. Aber der Reihe nach ...


Rennen Tuning50
Vom Start weg konnten 2 Fahrer die mit unserem Material dabei sind ganz vorne fahren und beharkten sich gegenseitig von Rennanfang bis Rennende. Als schnellster konnte Bernd Sparschuh von Platz 3 aus auf den 2. vorfahren, stürzte aber als der erstplatzierte ihn blockte und konnte noch den 3. Platz ins Ziel retten. Somit haben unsere 50er RS den 1. und 2. Platz belegt ... beim nächsten mal klappt´s Papa Ente !


Rennen Open 50
Im Wirrwar der Gefühle fand ich mich nun am Start der Open 50. Zwar hatte ich eine Startnummer gezogen, dass ich in der ersten Reihe stehen konnte aber den Start habe ich dann gründlich versaut so das ich mich am Ende der Start-Ziel Geraden auf dem 2. Platz wiederfand, was ja grundsätzlich schon recht gut war. Dann ging ich auf die Jagd nach dem auf Platz 1 liegenden Felix Müller, der schon leicht enteilt war. Nach einiger Zeit konnte ich nach einem Fehler an ihm vorbei gehen und führte ca. 10 Runden lang das Rennen an, hinter mir hörte ich in jeder Kurve das bedrohliche Brummen seine Mopeds und wusste, dass ich ihn nicht abschütteln kann. 2 Runden vor Schluss habe ich dann einen Fehler gemacht und bin in einer Rechtskurve übers Hinterrad weggerutscht und verlor damit meinen ersten Platz. Das Schnelle weiterfahren hat nichts genutzt denn den enteilten Felix Müller konnte ich nun nicht mehr einholen und bin mit meinem 2. Platz zufrieden vor allem weil mir der Renntag gezeigt hat, das er nicht schneller fahren kann als ich. Die Zuschauer haben sicher gesehen was wir da für ein Feuerwerk angezündet haben, es ging wirklich heftig zur Sache und ich freue mich auf eine Wiederholung!


Rennen Tuning 85
Als wir den 17.-ten Startplatz gezogen hatten war uns klar das einiges an Arbeit vor uns liegen wird, als Simon allerdings nach der ersten Kurve bereits auf Platz 4 war, konnte er sich innerhalb der ersten beiden Runden auf den ersten Platz vorschieben und einen anständigen Vorsprung heraus fahren. Die neu montierten Heidenau K66 RSW stellten sich als voller Erfolg heraus. Die Reifen ließen sich deutlich besser in jeder Fahrsituation beherrschen und werden in Zukunft unser Rennmoped in der Tuning 85 schmücken.


Rennen Open 85
Vom Startplatz 13 aus musste ich (Jan) erst einmal etwas hinterher fahren aber konnte der Reihe nach einen nach dem anderen überholen. Als ich in Runde 4 dann noch unseren Onk überholt hatte dachte ich mir schon das es klappen könnte und ich den Sieg einfahren und damit ONKs Siegesserie brechen kann, was mir schlussendlich auch gelungen ist. Auf Platz 2 liegend kam ONK (Andreas Stemmler) ins Ziel und dritter wurde Daniel Reichel, der am Start technische Probleme mit seinem Motorrad bekam und deswegen nicht alles geben konnte. Auf einem sensationellen 4.-ten Platz kam unser Christian Landrock ins Ziel was uns zusätzlich sehr gefreut hat.


Unser Fazit....4 Rennen, davon 3 gewonnen und eins auf dem 2. Platz beendet...besser kanns ja fast nicht laufen! Wir freuen uns auf Bernsgrün und verbleiben mit den besten Wünschen für die 2 Verletzten von Cheb....das wird schon wieder Jungens.


Du musst dich einloggen, um einen Kommentar schreiben zu können.